Fundstück der Woche 23/2017

Schnitte zum Aufbau des Backofens in der Kriegsbäckerei, 1844


Das Fundstück der Woche 23/2017 ist die Figur 122 in Ernst Dziobeks „Taschenbuch für den preussischen Ingenieur“. Sie zeigt mehrere Schnitte vom Aufbau eines idealen (Militär-) Backofens. „Fig. 122“, so schreibt Ernst Dziobek dazu, „ist eine Construction, die sich bewährt hat.“(1) Die Befunde in der dortigen Kriegsbäckerei legen nahe, dass der Backofen in der Feste Kaiser Franz größtenteils diesen Abbildungen entspricht.

Bei den Abbildungen handelt sich dabei um eine Draufsicht, einen Querschnitt und eine Frontalansicht (unten links beginnend, im Uhrzeigersinn) eines permanent ausgeführten, gemauerten Backofens preußischer Bauart. Abweichungen hiervon ergeben sich hauptsächlich bei den Abmessungen und aus den Änderungen, die aufgrund der baulichen Vorgaben im Untergeschoss des Kehlturms notwendig waren. Die hier gezeigten Schnitte gehen vermutlich auf mehrere Prototypen von Backöfen zurück, die August Wilhelm Beise 1824 bzw. 1827 nach seinen Entwürfen in Koblenz konstruieren ließ.

Vermuteter Aufbau des Backofens, aus:
Ernst Dziobek, Taschenbuch für den
preussischen Ingenieur, Koblenz 1844

Inwieweit sich Dziobek, der Ende 1828 als 1. Adjutant von General Aster nach Koblenz versetzt worden war, selbst noch ein Bild von den Bauarbeiten der Kriegsbäckereien in Fort Konstantin und der Feste Kaiser Franz machen konnte und diese Erkenntnisse in seine Abhandlung einfließen ließ, lässt sich nicht mehr ermitteln. Mehr Informationen über die Kriegsbäckerei in der Feste Kaiser Franz gibt es hier.

Matthias Kellermann


Literatur

Dziobek, Ernst: Taschenbuch für den preussischen Ingenieur. Eine Sammlung von Notizen zum Gebrauch in Krieg und Frieden, Koblenz 1844.


Anmerkungen

(1) Dziobek, Taschenbuch, S. 239.




Druckbare Version
Seitenanfang nach oben